Startseite:///Haus einbruchsicher umbauen und Zuschuss erhalten

Haus einbruchsicher umbauen und Zuschuss erhalten

Wussten Sie schon, dass die KfW Maßnahmen zum Einbruchschutz fördert? Wohneigentümer und Mieter erhalten schon ab 500€ einen Investitionszuschuss in Höhe von 10% der investierten Mittel. Mögliche einbruchhemmende Förderprodukte sind beispielsweise Schließsysteme, Zusatzschlösser oder auch ein Einbruchschutz für’s Fenster, wie der Alarm- und Klimafenstergriff von sLINE.

Alarmfenstergriff - jetzt Zuschuss für den Einbruchschutz beantragen
Alarmfenstergriff
Einbruchschutz-Zuschuss für Türspion beantragen
Elektrischer Türspion

Was wird gefördert?

Es gibt verschiedene Beispiele für den förderfähigen Einbruchschutz. Zuschüsse bekommen Sie für einbruchhemmende Schließsysteme, Türspione, Nachrüstungen am Fenster, Beleuchtung, ein Stangenschloss oder Alarmanlagen. Um die Wohnung oder das Haus vor Einbruch zu schützen, kann man zwischen zahlreichen Möglichkeiten wählen. Oft bietet auch der Einbau von Maßnahmen in einer niedrigen Widerstandsklasse schon ein sicheres Gefühl.

Schlösser tauschen für Förderung zum Einbruchschutz der KfW

Wie bekomme ich einen Zuschuss vom Förderprogramm?

  • Planen Sie die Umsetzung einbruchhemmender Maßnahmen für Ihr Zuhause und beantragen Sie den Investitionszuschuss im KfW-Förderportal. Als Mieter sollten Sie den Umbau natürlich vorher mit Ihrem Vermieter abklären. Wichtig ist, dass Sie den Antrag stellen, bevor Sie mit der Einbruchsicherung beginnen.
  • Wurde der Antrag für einen Zuschuss genehmigt, können Sie Schließsysteme, Zusatzschlösser und Fenster-Alarmanlagen installieren.
  • Die entstandenen Rechnungen reichen Sie im Zuschussportal ein und erhalten anschließend den entsprechenden Zuschuss aus dem Förderprogramm.

Übrigens bietet die KfW auch einen Modernisierungszuschuss für altersgerechtes Wohnen an. So kann man beim Umbauen gleich zwei wichtige Themen im Wohnbereich abdecken und per Förderung bezuschussen lassen.

2017-06-06T08:10:20+02:00